Blick von oben in den Plenarsaal im Bundestag
Blick von oben in den Plenarsaal im Bundestag
Blick von oben in den Plenarsaal im Bundestag

Transparenz

Bezüge und Mitgliedschaften

Abgeordneten­entschädigung & Amtsausstattung

Als Abgeordnete des Deutschen Bundestages erhalte ich eine Abgeordnetenentschädigung – die sogenannte „Abgeordnetendiät“. Seit dem 1. Juli 2021 beträgt die Abgeordnetendiät 10.012,89 Euro. Dieses Einkommen muss ich regulär versteuern.  Als Abgeordneter kann ich zwischen gesetzlicher und privater Krankenversicherung wählen. Ich bin weiterhin aus Überzeugung gesetzlich versichert und zahle anteilig meine Krankenversicherung.

Als Mandatsträger zahle ich außerdem 19% meines Bruttoeinkommens an BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN.

Zur Wahrnehmung meines Abgeordnetenmandats erhalte ich weitere Sach- und Geldmittel – die sogenannte Amtsausstattung. Aus der Kostenpauschale (4560,59€ im Monat) müssen alle mandatsbedingten Ausgaben bezahlt werden. Daraus zahle ich u.a. die Miete und Einrichtung für das Wahlkreisbüro in Duisburg, Telefon- und Reisekosten, Veranstaltungen usw.  Die Kostenpauschale wird bei Nichtanwesenheit an Sitzungstagen des Deutschen Bundestages gekürzt.

Als Abgeordnete haben wir außerdem ein Budget für Mitarbeiter*innen. Dieses Budget ist nur für die Gehälter meiner Mitarbeiter*innen und deren Reisekosten vorgesehen. Das Budget verfällt, wenn es nicht voll ausgeschöpft ist. Ich zahle davon die Gehälter für drei wissenschaftliche Mitarbeiter*innen und eine Sachbearbeiterin in einem Berliner Büro, für eine Mitarbeiterin im Wahlkreisbüro in Duisburg sowie zwei studentische Mitarbeiter für Öffentlichkeitsarbeit.

Weitere Informationen zur Abgeordnetenentschädigung und der Amtsausstattung gibt es auf der Website des Deutschen Bundestages.

Nebentätigkeiten

Vom 20. Januar 2018 bis zum 25. Juni 2022 war ich Landesvorsitzender des Landesverbands Bündnis 90 / Die Grünen NRW. Nach meiner Wahl in den Deutschen Bundestag habe ich für dieses Amt kein Gehalt mehr bezogen.

Ich bin stellvertretender Sachkundiger Bürger des Rates der Stadt Duisburg. Im Jahr 2022 habe ich bislang keine Sitzungsgelder erhalten. Ich übe darüber hinaus folgende unentgeltliche Tätigkeiten aus:

  • Mitglied im Aufsichtsrat der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) als Vertreter der Anteilseigner (des Bundes)
  • Mitglied des Beirats von Chemistry4Climate
  • Mitglied im Förderverein der Universität Duisburg-Essen

In diesen Funktionen bin ich in Ausübung meines Bundestagsmandates und auf Grund fachlicher Eignung gewählt bzw. für sie benannt worden. Für die Tätigkeiten erhalte ich keine zusätzliche Vergütung, auch keine Sitzungs- oder Tagegelder.

Mitgliedschaften

  • Ver.di
  • IG Metall
  • Deutsche Parlamentarische Gesellschaft
  • Amnesty International
  • Institut Solidarische Moderne
  • 1. Rock’n’Roll-Club Golden Fifties Duisburg e.V.

Lobbytransparenz

Gespräche mit Interessenvertreter*innen kommen in meiner Tätigkeit als Bundestagsabgeordneter häufig vor. Für eine funktionierende Demokratie ist es wichtig, mit unterschiedlichen Gruppen im Gespräch zu sein und deren Interessen miteinander abzuwägen. Diese Treffen finden meist nicht in der Öffentlichkeit statt. Für mich ist klar: Interessenvertretung muss trotzdem transparent und nachvollziehbar sein. Daher dokumentiere ich hier meine Treffen mit Lobbyist*innen und Interessenvertreter*innen inklusive Datum und Thema des Gesprächs:

November 2022
Oktober 2022
September 2022
August 2022
Juli 2022
Mai 2022
April 2022
März 2022
Februar 2022
Januar 2022
Dezember 2021
November 2021